Einparkhilfe

Abb. 99 Einparkhilfe: Reichweite der Sensoren / Einparkhilfe einschalten
Abb. 99 Einparkhilfe: Reichweite der Sensoren / Einparkhilfe einschalten

Die Einparkhilfe ermittelt mithilfe von Ultraschall-Sensoren den Abstand vom hinteren bzw. vorderen Stoßfänger zu einem Hindernis. Die Sensoren befinden sich im hinteren bzw. vorderen Stoßfänger.

Die Signaltöne für die Einparkhilfe vorn sind höher als die für die Einparkhilfe hinten.

Die Töne der Einparkhilfe können im Menü des Informationsdisplays angepasst werden.

Reichweite der Sensoren

Die Abstandswarnung beginnt bei einem Abstand von etwa 160 cm zum Hindernis hinter dem Fahrzeug und etwa 120 cm zum Hindernis vor dem Fahrzeug A ? Abb. 99. Mit der Verringerung des Abstands verkürzt sich das Intervall zwischen den Tonimpulsen.

Ab einer Entfernung von ca. 30 cm B ? Abb. 99 ertönt ein Dauerton - Gefahrenbereich.

Ab diesem Augenblick darf die Fahrt nicht fortgesetzt werden!

Bei Navigationssystemen und einigen werkseitig eingebauten Radios wird der Abstand zum Hindernis gleichzeitig im Display grafisch dargestellt, siehe Bedienungsanleitung des Radios bzw. des Navigationssystems.

Bei Fahrzeugen mit werkseitig eingebauter Anhängevorrichtung beginnt die Signalisierungsgrenze des Gefahrenbereichs - Dauerton - 5 cm weiter entfernt vom Fahrzeug. Die Fahrzeuglänge kann sich durch eine eingebaute abnehmbare Anhängevorrichtung vergrößern.

Bei Fahrzeugen mit werkseitig eingebauter Anhängervorrichtung werden bei Anhängerbetrieb die Sensoren hinten deaktiviert.

Einparkhilfe hinten aktivieren und deaktivieren

Die Einparkhilfe wird bei eingeschalteter Zündung beim Einlegen des Rückwärtsgangs automatisch aktiviert. Dies wird durch ein kurzes akustisches Signal bestätigt.

Die Einparkhilfe wird durch Herausnehmen des Rückwärtsgangs deaktiviert.

Einparkhilfe vorn und hinten aktivieren und deaktivieren

Die Einparkhilfe wird bei eingeschalteter Zündung beim Einlegen des Rückwärtsgangs oder durch Drücken der Taste - in der Taste leuchtet das Symbol . Dies wird ? Abb. 99 aktiviert - in der Taste leuchtet das Symbol durch ein kurzes akustisches Signal bestätigt.. Dies wird durch ein kurzes akustisches Signal bestätigt.

Die Einparkhilfe wird durch Drücken der Taste (das Symbol  in der Taste erlischt). oder bei einer Geschwindigkeit über 10 km/h deaktiviert (das Symbol ACHTUNG in der Taste erlischt).

■ Die Einparkhilfe kann die Aufmerksamkeit des Fahrers nicht ersetzen und die Verantwortung ACHTUNG
■ Die Einparkhilfe kann die Aufmerksamkeit des Fahrers nicht ersetzen und die Verantwortung beim Rückwärtsfahren und ähnlichen Fahrmanövern liegt beim Fahrer. Es ist insbesondere auf Kleinkinder und Tiere zu achten, da diese von den Sensoren der Einparkhilfe nicht erkannt werden müssen.
■ Überzeugen Sie sich vor dem Rückwärtsfahren bzw. dem Einparkvorgang, ob sich vor und hinter dem Fahrzeug kein kleineres Hindernis, z. B. Stein, dünne Säule, Anhängerdeichsel u. Ä., befindet. Dieses Hindernis muss von den Sensoren der Einparkhilfe nicht erkannt werden.
■ Oberflächen von bestimmten Gegenständen und von Bekleidung können unter Umständen die Signale der Einparkhilfe nicht reflektieren. Deshalb können diese Gegenstände oder Personen, die solche Bekleidung tragen, nicht von den Sensoren der Einparkhilfe erkannt werden.
■ Externe Schallquellen können die Einparkhilfe störend beeinflussen. Unter ungünstigen Bedingungen müssen Gegenstände oder Personen nicht erkannt werden.

■ Wenn nach Aktivierung des Systems etwa 3 Sekunden lang ein Warnton ertönt und Hinweis
■ Wenn nach Aktivierung des Systems etwa 3 Sekunden lang ein Warnton ertönt und sich in der Fahrzeugnähe kein Hindernis befindet, dann liegt ein Systemfehler vor. Der Fehler wird zusätzlich durch das Blinken des Symbols
signalisiert. Den Fehler von einem Fachbetrieb in der Taste beheben lassen. signalisiert. Den Fehler von einem Fachbetrieb beheben lassen.
■ Damit die Einparkhilfe funktionieren kann, müssen die Sensoren sauber gehalten werden (eisfrei u. Ä.).
■ Ist die Einparkhilfe aktiviert und befindet sich der Wählhebel des automatischen Getriebes in der Position P, dann kommt es zur Unterbrechung des Warntons (das Fahrzeug kann sich nicht bewegen).

    Siehe auch:

    Rad wechseln
    Den Radwechsel möglichst auf einer waagerechten Fläche durchführen. ? Die Radvollblende bzw. die Abdeckkappen abnehmen. ? Bei Leichtmetallfelgen die Radzierkappe abnehmen. ? Zuerst d ...

    Kindersicherheit und der Seitenairbag
    Abb. 125 Ein falsch gesichertes Kind in falscher Sitzposition - gefährdet durch den Seitenairbag / Ein mit einem Kindersitz richtig gesichertes Kind Das Kind darf sich nicht im Entfaltungsbe ...

    Skoda Yeti Greenline im Test: SUV nah am Kleinwagenverbrauch
    Kleinwagen-Verbrauch in greifbarer Nähe: Nur 4,6 Liter Diesel/100 km konsumiert der Skoda Yeti 1.6 TDI Greenline laut ECE-Norm. Damit führt er die Liste der SUV-Geizkrägen klar an - noc ...