Einleitende Informationen

Die Universal-Telefonvorbereitung GSM III (Freisprecheinrichtung) bietet eine Komfortbedienung des Mobiltelefons mittels der Sprachbedienung, über das Multifunktionslenkrad, Radio oder Navigationssystem.

Die Universal-Telefonvorbereitung GSM III beinhaltet folgende Funktionen.
? Internes Telefonbuch.
? Komfortbedienung über das Multifunktionslenkrad.
? Bedienung des Telefons über das Informationsdisplay.
? Sprachbedienung des Telefons.
? Musikwiedergabe vom Telefon oder anderen Multimediageräten.
? Internetverbindung.
? Anzeige von SMS-Nachrichten.

Sämtliche Kommunikation zwischen einem Telefon und der Freisprecheinrichtung Ihres Fahrzeugs verläuft mithilfe der nachfolgenden Profile der Bluetooth?-Technologie.

rSAP - Remote SIM access profile (Fernübertragung der SIM-Daten)

Nach der Verbindung des Telefons mit der Freisprecheinrichtung mithilfe des rSAP-Profils meldet sich das Telefon aus dem GSM-Netz ab, die Kommunikation mit dem Netz erfolgt nur noch mittels des Steuergeräts über die äußere Fahrzeugantenne.

Im Telefon bleibt nur die Schnittstelle für Bluetooth? aktiv. In diesem Fall kann im Mobiltelefon die Trennung von der Freisprecheinrichtung bzw.

das Ausschalten der Bluetooth?-Verbindung oder die Nummer des Notrufs 112 gewählt werden (gilt nur für einige Länder).

HFP - Hands Free Profile

Nach der Verbindung des Telefons mit der Freisprecheinrichtung mithilfe des HFP-Profils verwendet das Telefon für die Kommunikation mit dem GSM-Netz auch weiterhin sein GSM-Modul und die interne Antenne.

Es sind folgende Hinweise zu beachten, Mobiltelefone und Funkanlagen. Hinweis
Es sind folgende Hinweise zu beachten, Mobiltelefone und Funkanlagen.

    Siehe auch:

    Nebelschlussleuchte
    Die Kontrollleuchte leuchtet bei eingeschalteter Nebelschlussleuchte. ...

    Fenster-Komfortbedienung
    Beim Ent- und Verriegeln des Fahrzeugs können die elektrisch betätigten Fenster wie folgt geöffnet und geschlossen (Schiebe-/Ausstelldach nur geschlossen) werden: Fenster öffnen ...

    Wasserdurchfahrten auf der Straße
    Abb. 114 Wasserdurchfahrt Um Beschädigungen am Fahrzeug bei Wasserdurchfahrten (z. B. überfluteten Straßen) zu vermeiden, ist Folgendes zu beachten: ? Daher vor einer Wasserdurch ...