Motor anlassen

Die Fahrzeuge mit Dieselmotoren sind mit einer Vorglühanlage ausgerüstet. Nach dem Einschalten der Zündung leuchtet die Vorglüh-Kontrollleuchte ist der Motor anzulassen.. Unmittelbar nach dem Erlöschen der Vorglüh-Kontrollleuchte ist der Motor anzulassen.

Während vorgeglüht wird, sollten keine größeren elektrischen Verbraucher eingeschaltet sein - die Fahrzeugbatterie wird sonst unnötig belastet.

Vorgehensweise beim Anlassen des Motors

? Vor dem Anlassen den Schalthebel in Leerlauf-Stellung bzw. den Wahlhebel in Stellung P oder N bringen und die Handbremse fest anziehen.
? Das Kupplungspedal ganz durchtreten, die Zündung einschalten 2 ? Abb. 94 und starten 3 - kein Gas geben. Das Kupplungspedal durchgetreten halten, bis der Motor anspringt.
? Sobald der Motor anspringt, den Schlüssel sofort loslassen. Beim Loslassen geht der Fahrzeugschlüssel in die Position 2 zurück.
? Sollte der Motor nicht innerhalb von 10 Sekunden anspringen, den Anlassvorgang abbrechen und den Schlüssel in die Position 1 drehen. Den Anlassvorgang nach etwa einer halben Minute wiederholen.
? Vor dem Anfahren die Handbremse lösen.

Wenn der Motor ohne durchgetretenes Kupplungspedal angelassen wird, springt dieser nicht an.

Im Informationsdisplay wird Folgendes angezeigt:

Depress clutch to start! (Zum Starten Kupplung betätigen.)

Im Display des Kombi-Instruments wird Folgendes angezeigt:

CLUTCH (KUPPLUNG)

    Siehe auch:

    Symbole im Informationsdisplay
    a) Diese Funktion wird nur von einigen Mobiltelefonen unterstützt. ...

    Kraftbegrenzung der Fensterheber
    Die elektrischen Fensterheber sind mit einer Kraftbegrenzung ausgestattet. Sie verringert die Gefahr von Quetschverletzungen beim Schließen der Fenster. Bei einem Hindernis wird der Schlie&sz ...

    Kombi-Instrument
    ACHTUNG ■ In erster Linie widmen Sie die Aufmerksamkeit dem Autofahren! Als Fahrer tragen Sie die volle Verantwortung für die Verkehrssicherheit. ■ Betätigen Sie die Bedienu ...