Wörthersee 2011: Skodas Roadster - ultrabreit und knallgrün

Es ist das 30. Mal, dass „der See ruft“ und sich Tuning-Fans aus ganz Europa zum GTI-Treffen (2. bis 4. Juni) auf die Reise ins österreichische Reifnitz begeben. Mit dabei auch in diesem Jahr VWs Konzerntochter Skoda. Angereist ist die tschechische Marke mit der eigens für das Jubiläumstreffen gebauten Designstudie Fabia RS 2000 Roadster, dem Rallyewagen Fabia Super 2000 und der Sportversion Fabia RS sowie dem Fabia Monte Carlo.

Das alljährliche GTI-Treffen ist längst ein Mekka für Fans starker Motoren und getunter Autos geworden. „Wer diese Veranstaltung einmal erlebt hat, kann sich der Faszination des Treffens nicht mehr entziehen“, bekennt freimütig auch Skodas Chef Prof. Winfried Vahland.

Und sportlich kann Skoda nicht nur auf der Rallyepiste. Das beweist die Marke mit der Studie ihres Fabia RS 2000 in knalligem Grün. Speziell für das GTI-Treffen haben ihn die Skoda-Mannen auf die Räder gestellt. Basis ist der im Rallyesport erfolgreiche Fabia Super 2000. Die Designer nahmen ihm das Dach und schufen einen dickbackigen Roadster der begehrten Art, der bereits beim ersten Anblick verrät: Hier geht es um Dynamik, Sportlichkeit und Fahrspaß pur!

Mit dem Motorsport-Layout ultrabreit bietet der Fabia RS 2000 Roadster Platz für vier Personen, die – jeder für sich – einen bequemen Einstieg haben. Neben dem bulligen, flachen und sportlichen Auftritt ist man auch im Innenraum dem dynamischen Look des Roadsters treu geblieben: u.a. mit einem abgeflachten Sportlenkrad, Schalensitzen vorn und – natürlich grünen – Sportgurten auf allen vier Plätzen. Die tief umlaufende Scheibe sorgt für eine perfekte Rundumsicht und permanentes Frischeerlebnis.

Besonders gut ankommen unter den Motorsportfans dürfte in Reifnitz dieser Tage auch der Fabia Super 2000. Das Fahrzeug war in der letzten Rallye-Saison in seiner Kategorie das „Nonplusultra und dominierte die Intercontinental Rally Challenge (IRC)“, ist Skoda stolz. Am Wörthersee wird das aktuelle Siegerauto des österreichischen Rallye-Piloten Raimund Baumschlager präsentiert, mit dem der beliebte Fahrer bereits neunten Mal den Titel als österreichischer Rallyemeister einfuhr. Ehrensache, dass Baumschlager in Reifnitz vor Ort ist.  

    Siehe auch:

    Mini, Nissan und Skoda im Test: Drei Crossover im Vergleich
    Zum Glück ist es wohl nur ein Gerücht, dass sich junge Leute nicht mehr für Autos interessieren und stattdessen Spielkonsolen und MP3-Player bevorzugen. Sie wissen nämlich sehr ...

    Gelbe Symbole
    Ein gelbes Symbol signalisiert eine Warnung. Die entsprechende Funktion möglichst bald überprüfen. Die Bedeutung der gelben Symbole: Motorölstand prüfen, Motorölsen ...

    Heckscheibenbeheizung
    Abb. 28 Schalter für Heckscheibenbeheizung ? Die Heckscheibenbeheizung wird durch Drücken des Schalters ? Abb. 28 ein- bzw. ausgeschaltet, die Kontrollleuchte im Schalter leuchtet bzw ...