Skoda Yeti Greenline im Test: SUV nah am Kleinwagenverbrauch

Kleinwagen-Verbrauch in greifbarer Nähe: Nur 4,6 Liter Diesel/100 km konsumiert der Skoda Yeti 1.6 TDI Greenline laut ECE-Norm. Damit führt er die Liste der SUV-Geizkrägen klar an - noch vor seinen Konkurrenten VW Tiguan und Nissan Qashqai.
Und die Praxis hält, was die Theorie verspricht: Bei zurückhaltender Fahrweise lässt sich die Fünf-Liter-Marke mit dem Skoda Yeti 1.6 TDI Greenline locker knacken, im Testmittel waren es allerdings 6,3 Liter/100 km.


 

Skoda Yeti 1.6 TDI Greenline ab 24.850 Euro
Dabei begnügt sich der Skoda Yeti 1.6 TDI Greenline mit Vorderradantrieb und zirkelt leichtfüßig durch Kurven, rollt aber etwas straff ab.
Der Innenraum bietet gewohnt hohen Skoda Yeti-Nutzwert: reichlich Ablageflächen, eine variable, dreifach teilbare Rücksitzbank und ein großer Kofferraum samt flexiblen Haltesystemen.
Das Sparmodell Skoda Yeti 1.6 TDI Greenline gibt es ab 24.850 Euro - inklusive Klimaanlage, Bordcomputer und Abbiegelicht. Mit gleicher Ausstattung kostet der fünf PS stärkere Skoda Yeti 2.0 TDI zwar 300 Euro weniger, verbraucht aber fast einen Liter mehr auf 100 Kilometer.

 

    Siehe auch:

    Vorwort
    Sie haben sich für einen ŠKODA entschieden, herzlichen Dank für Ihr Vertrauen. Mit Ihrem neuen ŠKODA erhalten Sie ein Fahrzeug mit modernster Technik und zahlreichen Ausstattu ...

    Notprogramm
    Für den Fall einer Systemstörung gibt es ein Notprogramm. Bei Funktionsstörungen der Getriebeelektronik arbeitet das Getriebe in einem entsprechenden Notprogramm. Alle Displaysegment ...

    Geschwindigkeitsregelanlage vorübergehend abschalten
    Lesen und beachten Sie zuerst die einleitenden Informationen und Sicherheitshinweise . Die Geschwindigkeitsregelanlage wird vorübergehend abgeschaltet, indem der Schalter A ? Abb. 84 in di ...